AngelWoche - Deutsche Sportfischer Zeitung


News 01.08.2014

Makrelen gegen Papageientaucher

Auf der norwegischen Lofoten-Insel Röst brüten 400.000 Paar Papageientaucher. Vor 7 Jahren waren es noch 1,5 Millionen Paare, seitdem nimmt ihre Zahl fortlaufend ab, wie norwegische Forscher festgestellt haben.

Ursache sind große Schwärme von Makrelen, die wegen der Klima-Erwärmung immer weiter nach Norden wandern. Die Makrelen fressen Jungheringe, so dass die Papageientaucher während der Brutzeit nicht genügend Nahrung für ihren Nachwuchs herbeischaffen können. Die Makrelen laichen weit draußen im Atlantik; ihre Jungen stehen daher als Futter für die Papageientaucher nicht zur Verfügung.

AngelWoche • Blinker • ESOX • FliegenFischen • AngelMasters • angeln.de
AERO INTERNATIONAL • fliegermagazin • ROTORBLATT • fotoMAGAZIN
FOTOwirtschaft • GOLF MAGAZIN • JÄGER • outdoor.markt • Mein Pferd • ST.GEORG
segeln • TAUCHEN • tennis MAGAZIN • Warum!
Kutter & Küste Shop • JAHR TOP SPECIAL VERLAG • Royal Fishing Club