AngelWoche - Deutsche Sportfischer Zeitung


News 01.07.2015

Markierte Jungdorsche ausgesetzt

Forscher des Rostocker Thünen-Instituts für Ostseefischerei setzten im Herbst vergangenen Jahres 2.000 lebende markierte Jungdorsche vor Fehmarn in der Ostsee aus. Ziel der Besatzmaßnahme ist herauszufinden, wie alt Dorsche werden und wie schnell sie wachsen.

Die Fische wurden innerlich durch einen Stoff im Gehörstein, der ähnlich wie bei einer Baumscheibe Ringe bildet. Dadurch können die Forscher das Alter des Fisches bestimmen. Äußerlich wurden die Dorsche mit einer dünnen gelben Kunststoff-Marke gekennzeichnet. Wer so einen Fisch an den Haken bekommt, sollte sich unbedingt beim Institut melden und den Fang ganz, möglichst kühl oder auch gefroren, lagern.

Infos

Für denen gefangenen markierten Dorsch zahlt das Thünen-Institut eine Prämie von 20 Euro.

Tel: 0381/8116-102

www.ti.bund.de/tagging


AngelWoche • Blinker • ESOX • FliegenFischen • AngelMasters • angeln.de
AERO INTERNATIONAL • fliegermagazin • ROTORBLATT • fotoMAGAZIN
FOTOwirtschaft • GOLF MAGAZIN • JÄGER • outdoor.markt • Mein Pferd • ST.GEORG
segeln • TAUCHEN • tennis MAGAZIN • Warum!
Kutter & Küste Shop • JAHR TOP SPECIAL VERLAG • Royal Fishing Club